Was ist NatureTec?

NatureTec ist Projekt zur Beobachtung und Fütterung von Wildvögeln und Igeln.
Das Projekt umfasst mehrere Futterstellen für Wildvögel – eine davon ist zugleich Futterstelle für wilde Igel in der Nacht (2x täglich Futterwechsel am Morgen und am Abend) – zwei Wasserstellen zum trinken und baden, und 27 Nistkästen für kleine Vögel, große Vögel, Eulen, Eichhörnchen und Igel. Alle Nistkästen und alle Futter- und Wasserstellen sind mit hochauflösenden Kameras und professionellen 3D-Mikrofonen ausgestattet – insgesamt 31 Kameras. Diese Kameras streamen 24/7 und 365 Tage im Jahr live ins Internet – auf den NatureTec YouTube Kanal.

Die Livestreams werden von Tausenden Menschen auf der ganzen Welt geschaut. Sie dienen zur Unterhaltung und zum Entspannen. Aber auch Kindergärten, Schulen und Universitäten nutzen die Livestreams zur Wissensvermittlung.

Wer ist NatureTec?

Die Person hinter NatureTec bin ich, Thomas.
Ich bin bin ein naturbegeisterter Technik-Fan, daher „Nature-Tec“.
Ich kümmere mich seit 2019 leidenschaftlich um das Projekt – mit allem was dazugehört: Gartenpflege, Anlagen- und Nistkastenbau, Technik-/Netzwerk- und Computer-Überwachung, Instandhaltung, Umsetzung innovativer und zum Teil auch künstlerischer Ideen, und vieles mehr.

Für einen noch persönlicheren Einblick, hier ein TV-Interview.

Wie entstand NatureTec?

Ich wollte schon immer einmal wissen, was sich in einem Nistkasten abspielt. Also startete ich im Frühjahr 2019, nur ausgestattet mit einer kleinen Mini-Kamera, die ich in einen selbstgebauten Eichhörnchen-Nistkasten einbaute. Auch wenn kein Eichhörnchen einzog, freute ich mich über das erstes Kohlmeisen-Paar, das in diesem Nistkasten brütete. Nach einer erfolgreichen ersten Brut, folgte eine dramatische zweite Brut, bei der leider alle Jungvögel starben. Frustriert von den Bildern sterbender Vogelbabys, fing ich an zu recherchieren, was die Ursachen für diesen kompletten Brutverlust gewesen sein konnte. Schnell stieß ich auf das Thema „Nahrungsmangel durch Insektensterben“ und die Empfehlungen namhafter Ornithologen Wildvögel ganzjährig mit Futter zu unterstützen. So entstand die Idee eine erste Vogelfutterstation aufzubauen, auf die mit der Zeit weitere folgten. Auch die Anzahl der Kamera-Nistkästen nahm mit den Jahren zu.

Was macht NatureTec besonders?

Die Qualität der NatureTec-Livestreams zählt wohl zu den Besonderheiten des Kanals. Die hochwertigen Kameras streamen zum Teil in der höchsten Qualität, die auf YouTube überhaupt möglich ist – in 4K-Auflösung mit 60 Bildern in der Sekunde. Der Ton wird zum Teil über hochwertige professionelle binaurale 3D-Mikrofone so naturgetreu eingefangen, dass es sich so anhört, als wäre man selbst vor Ort (Kopfhörer notwendig). Dazu kommt die saisonale Dekoration, z.B. die Weihnachtsdekoration mit geschmücktem Weihnachtsbaum, Osterhase oder Halloween-Dekoration mit handgeschnitzten Kürbissen – es wird stets saisonal passend und optisch ansprechend geschmückt.

Eine weitere Besonderheit ist wohl auch die sehr aktive Community, ob im YouTube Livestream Chat oder auf dem NatureTec Discord Server (mehr als 2.400 Nutzer).
Die professionell moderierten Chats heißen jeden Nutzer willkommen.

Die NatureTec Livestreams laufen zudem nicht nur in den Wohnzimmern und Arbeitszimmern auf der ganzen Welt, sondern werden auch in Schulen, Kindergärten und Universitäten zur Wissensvermittlung genutzt.

Was NatureTec ebenfalls besonders macht ist die hohe Anzahl der Vögel, im Vergleich zu anderen Livestreams – dies wurde sogar in einer amerikanischen Studie belegt…

US-Studie: NatureTec hat die meisten Vögel!

Die North Carolina State University führte im Jahr 2020 eine Vergleichsstudie durch (nur ein Jahr nach Beginn des Projekts), bei der die Anzahl der Futterstellen-Besuche bekannter Livestream-Futterstellen miteinander verglichen wurde. Verglichen wurde dabei drei bekannte Vogelfutter-Livestreams – „Cornell Lab FeederWatch Cam at Sapsucker Woods“ (New York, USA), die „Panama Fruit Feeder Cam at Canopy Lodge“ (Panama) und die NatureTec-Live Cam „Feeder Cam – Bird Watching“ (Deutschland).
Das Ergebnis:

„Wir haben drei Vogelfutterstellen in Recke (Deutschland), Ithaca (New York) und El Valle de Anton (Panama) über Webcams beobachtet. […] Die Vögel in Deutschland waren auch noch 30 Minuten nach Sonnenuntergang auf Futtersuche, während die Vögel in New York und Panama bereits 15 Minuten nach Sonnenuntergang aufhörten, nach Futter zu suchen. […] Möglicherweise haben die Umweltbedingungen den Vögeln an den einzelnen Standorten unterschiedliche energetische Zwänge auferlegt, doch könnte die höhere Häufigkeit der Vogelbesuche in Deutschland auf das Fehlen von Säugetierkonkurrenten an diesem Standort zurückzuführen sein.“ (übersetzt)

North Carolina State University, Raleigh, NC

PP198 „Feeder Cams and Photoperiods: Observing Feeder Bird Response to Sunrise and Sunset“ – Seite 107 (PDF)

Kanal-Reichweite & Statistiken*

Seit Beginn des Projekts im Jahr 2019 erreichte der Kanal insgesamt 28,6 Millionen Aufrufe – davon 3,5 Millionen Aufrufe auf Videos und 25,1 Millionen auf Livestreams, insgesamt 4,5 Millionen Stunden Wiedergabezeit ( 9,4 Min. pro Aufruf) und mehr als 60.000 treue Abonnenten (Stand: April 2024). Die meisten Zuschauer stammen dabei aus Deutschland, gefolgt von USA, UK, Japan, Polen, Russland und Frankreich.

Zielgruppen-Verteilung:

  • 13 bis 17 Jahre: 0,7 %
  • 18 bis 24 Jahre: 8,1 %
  • 25 bis 34 Jahre: 19,6 %
  • 35 bis 44 Jahre: 20,3 %
  • 45 bis 54 Jahre: 18,0 %
  • 55 bis 64 Jahre: 17,6 %
  • Über 65 Jahre: 15,7 %

Weiblich: 51,6 % – Männlich: 48,4

* Stand: April 2024